Verkehrsrecht

Tagtäglich ereignen sich bundesweit unzählige Verkehrsunfälle mit Sach- und/oder Personenschäden. Diese sind für die Betroffenen nicht selten mit der Angst verbunden, auf Kosten sitzenzubleiben, die durch die Schadensregulierung entstehen könnten.

Betroffene versuchen oft, aus Angst vor Rechtsanwaltskosten, die Schadensregulierung selber vorzunehmen. Nicht selten werden dabei Ansprüche, die geltend gemacht werden können, übersehen oder die geltend gemachten Ansprüche von der gegnerischen Haftpflichtversicherung abgelehnt.

Als Geschädigter eines Unfalls haben Sie diverse Ansprüche, etwa Ersatz der fiktiven oder tatsächlich angefallenen Reparaturkosten (oder des Wiederbeschaffungswertes abzüglich des Restwertes), Erstattung von Sachverständigenkosten und Rechtsanwaltskosten, Ersatz von Mietwagenkosten oder Nutzungsausfall sowie weiterer Schadenspositionen.

Kommt es bei einem Verkehrsunfall sogar zu Personenschäden, kommen weitere Ansprüche in Betracht, etwa solche auf Schmerzensgeld oder Erstattung von Heilbehandlungskosten oder Verdienstausfall.

Geschädigten eines Verkehrsunfalls ist zu empfehlen, einen Rechtsanwalt mit der Unfallregulierung zu beauftragen. Nicht selten entgehen Geschädigten in Unkenntnis der Rechtslage Ansprüche, die von der gegnerischen Haftpflichtversicherung zu erstatten wären.

Aktuell

Abmahnungen von Rechtsanwalt Sandhage für Emilia Schmidt!

Aktuell  liegen uns wieder  Abmahnungen von Rechtsanwalt Gereon Sandhage im Auftrag von Emilia Schmidt vor. Abgemahnt werden nach wie vor  fehlende Hinweise auf die ODR-Verordnung , fehlerhafte Widerrufsbelehrungen in online-shops, v.a. auf der Plattform ebay und andere angebliche Wettbewerbsverstöße.

 

Wie lauten die Forderungen?

  • Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung
  • Erstattung der Kosten der Rechtsverfolgung

Wie sollten Abgemahnte reagieren?

weiter...